Über mich

Marvin Eichholz

Du willst wohl Hintergrundinfos über mein Leben erfahren? Mein Name ist Marvin Eichholz.

Mein Vater hat mir immer gesagt, dass Pflanzen wie ein Puzzle sind und dass es viele Jahre dauern würde, bis man das Puzzle gelöst hat.... Nun, ich kann Ihnen sagen, dass es nur ein paar Tage her ist, seit ich angefangen habe, diesen Blog über Pflanzen zu schreiben, und ich habe bereits mindestens einen von ihnen gelöst.... In den letzten Tagen habe ich ein Puzzle gelöst, das mich einige Zeit und viel Mühe gekostet hat, es begann, als ich einige Gartenzeitschriften durchstöbert habe und ich bin auf einen Artikel über eine Methode gestoßen, um einige Puzzles zu lösen, die die Zeitschriften verwenden.

Karriere

Nach dem Abitur hatte ich eine Leidenschaft für die Naturwissenschaften und entschied mich für den Beruf des Botanikers, arbeitete mehrere Jahre lang auf dem Gebiet der organischen Chemie und ist heute Pflanzenphysiologe an der Technischen Universität München, wo ich mich unter anderem mit den Auswirkungen von Pflanzen auf Pflanzen, der Biologie und Evolution von Pflanzen sowie der Bekämpfung von Pflanzenkrankheiten beschäftigte Mein Blog und meine wissenschaftliche Arbeit zielen darauf ab, die Diskussion über Pflanzen und ihre Biologie anzuregen, der Öffentlichkeit mehr wissenschaftliche Informationen zur Verfügung zu stellen und die Freude am Wachstum und Wachstum neuer Dinge zu vermitteln.

Im Jahr 2013 wurde ich von der Zeitschrift "Koch" interviewt und habe mich entschieden, Pflanzenberaterin zu werden: Diese Website widmet sich der Information über den Anbau von Pflanzen und deren Anbau im Interesse der Gesundheit und Schönheit sowie der Information über die Sorten und Techniken, die gute Pflanzen hervorbringen können.

Meine Vision

Meine Leidenschaft ist der Anbau von Kräutern und Pilzen und deren Anbau in unseren Häusern. Ich hatte das Glück, mit meiner Freundin Alina in Kontakt zu treten, als sie von einer Auslandsreise zurückkam, einen Beitrag über einen großartigen Ort zum Züchten eines Pilzes in ihrem Heimatland Deutschland gelesen hatte, und ich war so begeistert, dass es sich herausstellte, dass es der schönste Ort der Welt für Pilze war.

Schau dich gerne hier auf pflanzen-erfahrung.de um.

DeinMarvin